Vita / Ausstellungen / Kunstpreise / Presse

Vita

  • Geboren 1971 und aufgewachsen in Šiauliai / Litauen.
  • 1983-1986 Kunstschule für Kinder Šiauliai/Litauen.
  • 1986-1991 Studium auf der ehem. Höhere Schule für angewandte Kunst Telšiai (Litauen), Fach Metallkunst und Schmuck.
  • Seit 1994 in Deutschland.
  • 1995-1996 Studienkolleg für ausländische Studierende, Gestaltung-Kurs / Hochschule Wismar.
  • 1996-2001 Studium an der Fachhochschule München (Seit 2007 Hochschule für angewandte
  • Wissenschaften), Dipl. Kommunikations-Designerin.
  • Seit 2001 freiberufliche Künstlerin, Illustratorin.
  • Seit 2018 Mitglied im Kunstverein im Haus der Kunst / München.

Aktive Beteiligung an Gruppenausstellungen im In- und Ausland seit 1996.
Seit 2001 arbeite ich als freiberufliche Künstlerin und Illustratorin in Deutschland.
Zahlreiche Illustrationen, u.a für Buchbestsellerserie „Hector“ wie „Hector oder die Suche nach dem Glück“ von Françoise Lelord (PIPER Verlag Haus, München).

Seit 1996 bis 2005 befasste ich neben Illustrationsaufträgen aktiv mit Acrylmalerei und Zeichnung. Seit 2006 Experimente mit verschiedenen Techniken: Metallklammerkunst (Objekte aus tausenden Klammern, selbstvergoldet mit 24 Karat Gold), Metallgalvanisierung auf Kupferplatten, Kristallzüchtung u.a.
2015 erste LED Licht-Objekte. Anmeldung beim Patentamt. Seit dem wird diese Technik weiterentwickelt und Lichtobjekte auf Gruppenausstellungen und Kunstmessen im In- und Ausland ausgestellt.

Seit 2015 sind die Kunstwerke überwiegend abstrakt, konkret-konstruktiv. Motive werden immer reduzierter und strukturierter, geometrisches Muster überwiegt das künstlerische Spektrum. Linien und Punkte werden als Grundelemente gewählt, integriert in die eigene Technik der Reflektionen und Wiederholungen einer rätselhaften Bildsprache.

Auftragsarbeiten für:

Shenyang / China, Paris, London.



Ausstellungen

2022

KUNSTECK-Eröffnung 21. Oktober 2022 

2020

  • "Neue Perspektiven", Gruppenausstellung, Privatgalerie im Unteren Schloß Pähl.
  • ·Solo Ausstellung  "ICH BIN LICHT", Üblacker Häusl München.

2019

  • ARTMUC 2019, Kunstmesse München.
  • „GROSS-ART-IG“, Gruppenausstellung, Galerie Hegemann, München.
  • Short Time Galerie, Gruppenausstellung, Alte Akademie München.
  • Künstlerverein im Haus der Kunst, Gruppenausstellung, Alte Akademie, München.

2018

  • ·MUNICH ART HOUSE“, Kunstmesse in Alte Akademie, München.
  • ARTMUC 2018, Kunstmesse München.

2017

  • Galerie Métanoïa, Gruppenausstellung, Paris.
  • Art Gallery STUDIO S. EUFEMIA, Gruppenausstellung, Venedig / Italien.

2016

  • CONTEMPORARY ART RUHR (C.A.R.) 2016, Kunstmesse, Zollverein Essen.
  • Experimental Festival Exhibitions : „FRAGMENTED IDENTITIES“, „FUTURE LANDSCAPES“,
  • Int. Art and Architecture Festival Venice 2016, Palazzo Ca’ Zanardi, Venice Art House, Venedig / Italien.
  • GROSSE KUNSTAUSSTELLUNG WASSERBURG, Gruppenausstellung, Wasserburg.
  • SCOPE Basel, Basel / Schweiz.
  • KÖLNER LISTE“, Contemporary Art Fair, Köln.
  • Galerie KUNSTKOMPLEX, Gruppenausstellung, Wuppertal.
  • KUNSTRAUM F 200, Gruppenausstellung „Rund“, Berlin.
  • Galerie Métanoïa, Gruppenausstellung, Paris.

2015

  • Galerie WELTRAUM, Gruppenausstellung, München.
  •  ART FAIR Regensburg, Kunstmesse.
  • Galerie Métanoïa, Gruppenausstellung, Paris.
  •  KIAF, Korea International Art Fair, Seoul / Korea.
  • Cheongju International Craft Biennale / Korea.
  • BLOOOM at ART.FAIR Köln.
  • Galerie Métanoïa, Gruppenausstellung Paris.
  • AHAF, Kunstmesse Seoul / Korea.
  • ART VILNIUS‘15, Kunstmesse in Vilnius / Litauen.
  • Galerie KUNSTKOMPLEX, Gruppenausstellung, Wuppertal.
  • „KÖLNER LISTE“, Contemporary Art Fair, Köln.
  • „Truderinger KUNST-TAGE“, jurierte Gruppenausstellung München. 2. Publikumspreis.
  • 1996-2014 div. Gruppenausstellungen.

    Kunstpreise

  • 2015, 2. Publikumspreis „Truderinger KUNST-TAGE“, jurierte Gruppenausstellung, München.
  • 2014, Jury Preis „Jahreskunstausstellung 2014“, Kunstverein Bad Wörishofen.
  • 2013, 2. Publikumspreis Art Fair Regensburg.
  • 2013, 1. Publikumspreis „20. Aichacher Kunstpreis“, Aichach.
  • 2011, 1. Publikumspreis „Im Zeichen des Goldes“ / „ORTUNG VII“-Biennale Schwabach.
  • 2010, Finalist (Top 10) „BLOOOM Award by Warsteiner“, BLOOOM / Art Fair 21. Köln.


Presse

  • Süddeutsche Zeitung, www.sueddeutsche.de 18. September 2020, "Blauer Tupfennebel“ von Nicole Graner.
  • Magazin "LICHT" 8/2020 (Pflaum Verlag), "Unendliche Lichtkunst" Ein Licht-Mantra aus LEDs und Farbe." von Sabrina Quente.
  • Magazin "MAKE:" Februar 2020:  Rubrik "Was uns inspiriert", von Rebekka Husemann
  • Magazin "Die Ingenieurin", Okt. 2019:  "Auf der Suche nach dem perfekten Licht: Simona Petrauskaite!" von Kirsti Grobel.